DIY Mailart

Der Veilchenbär

5.5.13Ein Schweizer Garten


Der in der Schweiz heimische 

Veilchenbär 

ist ca. 1.50m gross und kommt 
vorallem im Bündnerland vor,
dort wo s’Heidi und der Alp Öhi wohnen. 
Er ernährt sich von 
Alpenveilchen, 
weshalb sein Fell auch immer 
leicht danach duftet. 
Im Sommer isst er liebend gerne 
Ricola Alpenkräuter und Wiesenblumen. 
Seit 100 Jahren und 100 Tagen 
steht der Veilchenbär auf der 
artengeschützten Liste der Schweizer Tierwelt. 
Frau Schweizer Garten arbeitet daran, 
den Veilchenbär 
auch im Unterland anzusiedeln.


Das ist mein Beitrag zur Mailart 2013, den ich vor 2 Wochen in die beiden Nachbarländer Deutschland und Österreich schickte.  Mein Gedichtzeile aus Mörikes "Frühling lässt sein blaues Band" lautete 

"Veilchen träumen schon" 

Ideen hatte ich viele, schliesslich machte der Veilchenbär das Rennen....
diesen habe ich vorgezeichnet, eingescannt, 
9mal ausgedruckt und schliesslich mit Aquarellfarben coloriert.  
Dann säuberlich ausgeschnitten und auf ein buntes Hintergrundpapier geklebt. 
Die Veilchenblüte hat noch ein gehäkeltes Blatt mit Sti(e)l bekommen
 Alle Veilchenbären sind 
bereit zur Auswilderung
Die Couverts habe ich aus antiquarischen Buchseiten 
von Johanna Spyri's "HEIDI" ausgeschnitten und 
mit extrabreitem Masking-Tape zusammengeklebt. 
Die wundervollen Illustrationen wurden damals
noch auf ca. 5x7 grosses,dickeres Papier gedruckt und von 
Hand im Buch eingeklebt.
Wer mich jetzt ernsthaft anschreibt, wo genau der Veilchenbär lebt, der
muss warten bis ein Wikipedia-Eintrag besteht. *grins*

Herzliche Grüsse
Carmen

You Might Also Like

24 Kommentare

Kontaktformular

Analytics

Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...