Basteln DIY

Taschentuchblumen / Papierchromatographie

18.5.15Ein Schweizer Garten

Neulich hat unsere Tochter aus der Schule eine tolle Bastelidee mit nach Hause gebracht. 
Wir haben uns dann abends zusammen hingesetzt und ganz viele Taschentuch-Blüten nachgebastelt.
Papierchromatographie nennt sich das. Bei Explore-it.org findet ihr eine detaillierte Anleitung


Man braucht:
Taschentücher:
Das Taschentuch in 3 Teile zerschneiden 
Blütenstempel (Nr.3) mit Klebeband um einen Fleischspiess kleben
Aus Teil 1 eine Blüte ausschneiden und anmalen (Achtung, diese Blüte wurde zu stark bemalt, die
Farben verlaufen teilweise sehr unregelmässig. Ihr müsst experimentieren: am Anfang gilt "weniger ist mehr" 

Dann die Blüte auf den Fleischspiess stecken.
Teil Nr.2 (Blütenstengel) grün anmalen 
(auch hier ist zuviel Farbe drauf, es reichen wenige Tupfen) 
Dann entlang der Längskante ein Klebestreifen anbringen und um den Fleischspiess wickeln.
Darauf achten, dass das Taschentuch eine Verbindung zur Blüte hat. 
Am Stielende ein Klebeband zur Fixierung anbringen.
 
Die fertige Blüte wird in ein Wasserglas gestellt. Jetzt beginnt das spannende Experiment:
wie sieht der Farbverlauf aus, wenn sich das Wasser nach oben arbeitet?
Wenn die Blüte durchgefärbt ist, lässt man sie auf einer glatten 
Oberfläche liegend am besten über Nacht trocknen.
 Nach dem Trocknen den Übergang von der Blüte zum Stiel 
mit einem Klebeband fixieren, dann die Blütenblätter auffächern.
 
 
 Etwas knallig, die Farben. Aber sonst top, oder?


Ihn kümmert das alles nicht, unser Schnüffler nimmt gerade seine tägliche Dröhnung zu sich.

 Herzliche Grüsse
Carmen

ähnliche Beiträge

17 Kommentare

  1. Mensch Carmen, schon wieder so eine tolle Idee von dir! Ich würde am Liebsten sofort damit loslegen - aber ich muss erst noch was tun. Also vielen Dank schonmal dafür.
    Und euer Schnüffler ist der Lacher des Tages!
    Herzliche Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Bevor ich die Überschrift gelesen hatte, dachte ich: "Wow, was hat sie denn jetzt schon wieder für ausgefallene, farbenprächtige Blumen in ihrem Garten!" Das Experiment schreit direkt nach Nachmachen!
    Euer Schnüffel-Kater ist der Knaller! Eine deutlichere Liebeserklärung an den Schuhträger gibt es doch kaum :-).
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* ... und ich hatte die Blumen gedanklich schon in die Nähe meiner 'Lady Emma Hamilton' Rose gesetzt. Diese Papierblumen gefallem mir sehr gut! ♥

    Komischerweise haben wir auch so einen Narkotiker zu Hause. Gestern hatte er wohl zuviel getankt ... ist geschlafwandelt und heute morgen mit eingeklemmten Kopf unter der Heizung aufgewacht. Wie gut, das diese schon auf Sommer laufen! :)

    Eine lustig-leichte Woche wünsche ich Dir!
    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee. und das schöne daran ist, dass auch Kinder Erfolg haben, die nicht so gut schneiden oder zeichnen können, da durch den Farbverlauf jede Blüte schön und ein Unikat ist.

    Liebe Grüsse Eva

    AntwortenLöschen
  5. Ganz, ganz toll! Wäre ich jetzt nicht inmitten der Umzugsvorbereitungen, würde ich mich auf der Stelle dran geben und es nachbasteln. Aber, was nicht ist, kann ja noch später werden. Danke für den tollen Tipp und die gute Beschreibung. Liebe Grüsse - das Packmonster Elke

    AntwortenLöschen
  6. Gar nicht zu knallig, sondern umwerfend schön!!!!! MUSS ich Greta zeigen, die wird es 100% sofort nachbasteln....
    Echt wunderschön, bin ganz hingerissen...

    herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  7. liebe Carmen
    das sind ja bunte "Nägeli" geworden. Super Tipp mit den Taschentüchern. Habe die Anleitung nur immer mit weissen Kaffefilterpapier (in der Schweiz schwierig zu bekommen) gesehen. Kennt ihr die Riesen-Pompoms von Sarah? http://sah-rah.com/pom-poms
    Herzlicher Gruss
    Natalie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carmen
    Das ist eine tolle Idee, da bekomme ich gerade Lust zum Nachbasteln! Herzlichen Dank fürs Teilen
    und heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Carmen!
    Vielen Dank für diese wunderschöne Idee. Die ist sogar für mich als Bastel-Legasthenikerin umsetzbar :)

    Und die Katze ist ja mal der Hammer. Manchmal frage ich mich ja schon, was in diesen Viechern alles vorgeht... :D

    AntwortenLöschen
  10. Wow... das ist ja unglaublich !!! Tolle Idee, vielen Dank für's Zeigen, liebe Carmen :-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  11. Nein, nicht knallig, perfekt!
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja unglaublich, wie toll das aussieht. So einfach und so schön!

    AntwortenLöschen
  13. Die sind ja reizend, liebe Carmen!!! Zauberhafte Farben und ein grandioser Effekt!!! Da sollte ich doch mal schauen, ob es irgendwo noch Taschentücher gibt!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Oh, nee, ich lach mich schlapp! Süßer Kater ;O)
    Diese Taschentuch-Idee ist so schön! Danke für's Teilen! Euer Sträußchen ist super gelungen :O) lg, Raphaele

    AntwortenLöschen
  15. Danke - wir haben bereits gestern Abend bis spät und heute Nachmittag Papierblumen gebastelt. Genial die Idee und jede Blume wird anders. Auch je nach Filzstift verlaufen die Farben anders. Es sieht wunderschön aus. Und falls keine Holzspiesse im Haushalt sind, es geht auch mit Bambus.... nochmals Danke, Silvia

    AntwortenLöschen
  16. Wow, liebe Carmen,
    ist das eine schöne Idee!
    Das werd ich mir auf jeden Fall mal merken :-)
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular