Basteln DIY

DIY - Pappmache

31.10.15Ein Schweizer Garten

Hast du Lust, die trüben Tage mit einer Bastelei zu verbringen?

Du brauchst:
  • Alufolie
  • leere, ausgespülte Milchflasche / oder PET-Flasche
  • Malerklebeband (Malerkrepp)
  • dicken Aluminiumdraht / evt. Strohhalm und Drahtzange
  • 1 leere WC-Papierrolle
  • dünnen Karton oder dickeres Papier
  • evt. Leim (zb Heissleim)
  • fertiges Pappmache-Pulver zum Anmachen zb. dieses hier *KLICK*
  • Acrylfarben und Pinsel zum Bemalen
Als grosser Fan des Autoren/Illustratorduo's Felix Schaad / Claude Jaermann lese ich seit Jahren ihre Comics über EVA Grdjic, die übergewichtige Kassiererin aus Montenegro mit den vier Haaren, deren Namen niemand aussprechen kann 
*Grrrditsch* Sie arbeitet im Supermarkt Cosmos und verdient zuwenig zum leben und zuviel zum Sterben. Seit 2001 erscheint täglich ein Comic-Strip im Tages-Anzeiger. Da ich diesen nicht abonniert habe, lese ich die Comics in gebundener Form. Das Pendant zu EVA heisst Kurt Zwicky, und ist der Schweizer-Füdlibürger schlechthin. Man mag ihn nicht wirklich und schaut trotzdem hin und grinst dabei.


Beim letzten Kreativ-Treffen mit Natalie (schaeresteipapier) und Pascale (Gartenkraut) haben wir beschlossen, den nächsten Workshop zum Thema Pappmache abzuhalten. Um mich etwas vorzubereiten, habe ich zuerst mit dem Doppelgänger unseres schwarz-.weissen Katers begonnen, dessen Anleitung ich bereits gezeigt habe. Danach folgte EVA. 

Mit Alufolie, Malerkrepp und etwas Fantasie kannst du die tollsten Formen nachbauen. 
Anhand der bebilderten Anleitung seht ihr Schritt-für-Schritt wie es geht. 

Beginne mit dem Kopf und dem Busen (der bei EVA gewaltig ist)
Klebe vorzu mit Malerkrepp die Aluminiumteile an.
EVA hat charakteristisch nur 4 Haare (hier aus Schaschlik-Spiessen)
für eine andere Puppe bist du frei in der Gestaltung der Frisur.

Schneide den Draht etwas länger als die fertigen Beine zu, denn die überstehenden Enden werden in die Milchflasche gesteckt und mit Heissleim und Klebeband fixiert. Achte beim Drahtfuss auf eine gute Standfestigkeit. Mit Alufolie kannst du den Fuss formen. 
Für die Arme gehst du genauso vor. 
Den Rock formst du mit Alufolie, und beklebst ihn danach mit Malerkrepp.
Das fertige Modell neben der echten "EVA" des Autoren-Duo's Jaermann/Schaad
Die Handtasche entsteht aus einer leeren WC-Papierrolle. 
Diese wird mit Klebeband umhüllt. Für den Henkel faltest 
du ein Stück Alufolie, beklebst es mit Malerkrepp und klebst 
es seitlich in die Tasche. Die fertige Tasche wird später direkt 
bemalt oder mit Klarlack besprüht. 
Ein Auftrag mit Pappmache ist nicht nötig.
Die Ärmel und der Kragen werden geformt. Für den Kragen 
habe ich Alufolie glatt gefaltet, dieses mit Malerkrepp beklebt 
und dann einfach in Kragenform ausgeschnitten. Anschliessend 
drapiert man ihn an der Figur und klebt ihn an. Das Grundmodell 
ist fertig und damit der schwierigste Teil erledigt.
Jetzt gehts los mit dem Pappmache-Auftrag. Dazu mischt man nach 
Packungsanleitung das Pulver mit Wasser. Gib beide Zutaten direkt 
in einen wiederverschliessbaren Plastikbeutel, jetzt kannst du die Masse 
direkt im Beutel verkneten, ohne dass deine Finger schmutzig werden. 
Wenn du nicht alles verbrauchst, kann der Rest im Beutel 
luftdicht verschlossen ein paar Tage aufbewahrt werden. Der Auftrag 
erfolgt am besten mit einem ca.1 bis 1.5cm breiten und weichen Pinsel. Nimm als 
Unterlage Backtrennpapier, so kannst du deine Figur nach 
dem Trocken besser vom Papier lösen. Arbeite in mehreren Schichten! 
Um die Trockenzeit zu verkürzen, kannst du deine Figur im Backofen 
bei 30° Umluft trocknen lassen.
Zum Schluss wird die fertige Figur mit Acrylfarbe grundiert und dann bemalt.
Die Einkaufstüten habe ich aus richtigen Plastiktüten ausgeschnitten und die Seitenränder verklebt.
Was wir drei Frauen am Pappmache-Workshop 
bei mir zuhause  gewerkelt haben, zeige ich euch nächste Woche... 
    
Herzliche Grüsse
Carmen

Link-Box

ähnliche Beiträge

36 Kommentare

  1. wunderbar gelungen ist dein Werk. Danke für die so liebenswerte Anleitung und Geschichte dazu

    aus Pappmaschee hat meine Mama uns früher , in den fünfziger Jahren , uns Kasperlepuppen gemacht.
    Erinnere mich noch genau an den gruseligen Teufel und den liebenswerten Kasperle.
    Leider nicht mehr vorhanden ..
    liebe Grüße aus dem Norden von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Sensationell, liebe Carnen!
    Ich kenne die Eva nicht, aber sie kommt genauso rüber, wie dus beschrieben hast. Merci für die ausführliche Anleitung. Das sieht nach grossem Spass aus.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  3. Klasse, Carmen! Ich habe früher in der Schule mit den Kindern immer wieder mit Pappmaché gearbeitet, auch lebensgroße Figuren - es war immer wieder ein großer Spaß. Deine Eva hätte da auch gefallen!
    Da bin ich jetzt gespannt, was noch entstanden ist...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Wow... was für eine Arbeit. Aber das hat sich wirklich gelohnt! Sieht super aus! (Auch, wenn ich die Haare eher maskulin empfinde... aber was weiß ich denn schon. :D )
    Liebe Wochenendgrüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Haare sind schon sehr abstrakt, aber es handelt sich eben um eine Comicfigur, und die vier Striche sind Evas Markenzeichen.

      Löschen
  5. Oh, so superklasse, liebe Carmen!
    Ich hab ja schon ein wenig beobachtet,
    wie du auf Pinterest Pappmache-Modelle gesammelt hast ;-)
    Dein Ergebnis ist aber sensationell!
    Darauf habe ich total Lust!
    Jetzt brauche ich nur noch ein Motiv, das so gut zu uns passt
    wie Eva zu Euch ;-)
    Gaaanz liebe Grüße in die Schweiz
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, du bist also sozusagen immer vorinformiert! ;-)
      ich habe noch ne Fuchstrophäe gemacht, die gefällt mir noch viel besser als Eva.
      Lg Carmen

      Löschen
  6. Das ist sooooo Klasse! :o)

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  7. Bist du das...;-)? So schön! Der Tag ist gerettet...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Die ist ja toll geworden! Ich kenne die Figur zwar nicht aber deine Arbeit ist grandios.

    AntwortenLöschen
  9. Absoluter Wahnsinn! Bei Deiner Eva passt einfach alles! Sie sieht so echt aus, dass man Sorge hat, sie schimpft gleich mit einem los. Ich bewundere Dich für deine Geduld und Phantasie aus so simplen Dingen so eine lebendige Figur zu machen!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carmen
    deine Eva ist einfach genial...wunderbar gelungen. Ich kenne diese Comic-Figur nicht aber irgendwie mag ich sie. Dein Post macht Lust sich mal näher mit Pappmache zu befassen. Vielleicht wäre dies mal was für die Kita in der ich arbeite als Projekt.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Herzliche Grüsee Eveline

    AntwortenLöschen
  11. ich kenne eva ! grossartig !
    grossartiger blog ! immer wieder .....
    herzlichst, andrea

    AntwortenLöschen
  12. Der Knaller, liebe Carmen, du bist der Knaller !!! Ich sitze hier und staune ...super !!!
    Ganz herzliche Grüsse , helga

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja der Oberhammer! Wenn Du nir so eine leere Plastikflasche in die Hand drückst, würde nue im Leben so eine tolle Figur daraus! Aber immerhin hab ich aus MEINER Plastikflasche einen Futterautomat für das Vogelhaus gebastelt!
    Haha...
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  14. Hihihihihi! Sowas von gelungen. Bravo bravo! Frau Kassiererin ist eine Wucht.

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Carmen, da hast du dich selbst übertroffen!
    Bin absolut begeistert! Ganz ganz toll.
    Freue mich schon auf eure weiteren Werke!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  16. Ich hoffe, Schaad/Jaermann lesen her mit. Ich bin ein grosser Fan von Schaads Karikaturen im Tagi.
    Deine Eva ist der Hammer!

    AntwortenLöschen
  17. Einfach cool!!!!
    Wenn ich mit Formen nicht so talentfrei wär,
    würd ichs mal versuchen. Einfach toll!
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hammer! Die ist wirklich echt cool und witzig geworden.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  19. Eine Riesenarbeit, die hinter dem fantastischen Ergebnis steckt. Suuuper!
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Carmen, bin auch total begeistert, und sitze hier und staune, was für tolle Ideen du hast und wie genial du sie in die Tat umsetzt. Mir fehlen da wirklich die Worte. Ist auf jeden Fall auch sehr inspirierend - und lustig!
    Viele wunderbare Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  21. So cool! Hach, ich mag ja diese üppigen Figuren sehr! Muss ich unbedingt mal probieren...mir schwebt schon länger so ein Bild mit einer ganzen Reihe Engel vor...für diese Weihnachten wird es glaub eng... danke für die Anleitung!

    Grüessli

    Monika

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Carmen
    so ein wohlgeformtes Herz*popöchen*...ja, da könnte frau richtig neidisch werden! :0)
    Wie lange deine wunderbare Frau Eva dafür trainiert hat, bleibt wohl ihr Geheimnis... *schmunzel*
    Tolle Idee!
    Liebe Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
  23. Super cool!
    Vielen lieben Dank für die Anleitung. Ist super geworden :)

    Liebe Grüße
    Tracey

    AntwortenLöschen
  24. Einfach klasse, ist dir die "Eva" gelungen! Tolle Idee.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  25. Großartig - ich kenne Eva nicht, aber sie ist Dir wunderbar gelungen!
    Viele Grüße aus Deutschland,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  26. Ganz wunderbar, deine Eva. sie ist einfach cute. Ich bin am stricken malen und Ketteli machen, ja die gemütliche Zeit beginnt, der Garten wartet auf die ersten Schneeflocken.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Carmen,
    das ist ja wieder ein unglaublich liebevoll gestaltetes Stück! Eva wirkt wie aus den Seiten entsprungen.
    Liebe Grüsse von Carmen, der Winterthurerin (neu mit Brief und Siegel ...)

    AntwortenLöschen
  28. Die ist einfach schrecklich gut. ;-) liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  29. toll! (sonst ist ja schon alles gesagt worden ;-)
    herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  30. HALLO CARMEN ; DIESE EVA IST JA VOLL GEIL GERATEN! BRAVO. DA KRIEG ICH AUCH GLEICH LUST NACH PAPPMACHÉ! DANKE FÜR DEN KREATIVEN INPUT UND HERZLICHE GRÜSSE URSINOW.

    AntwortenLöschen
  31. Wirklich genial! Eine Mann-Frau ;-) Erinnert mich an eine Person aus dem realen Leben ... Für Pappmaché hätte ich keine Geduld. Wir haben das noch mit alten Zeitungen gemacht und auch kein Alu verwendet, es sei denn, man hätte es ohnehin als Abfall.
    Jetzt komme ich endlich auch mal wieder zum Kommentieren ... wenn man selbst nicht mehr bloggt.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  32. Da bekomme ich gleich Lust auch so eine hübsche Dame zu basteln!
    Viele Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!




Kontaktformular